Ein erstes "Highlight" in diesem noch jungen Schuljahr: unser HERBSTWANDERTAG

Bei sprichwörtlichem "Kaiserwetter" ging am vergangenen Donnerstag, den 22. Sept. 2016 unser traditionelle Herbstwandertag über die Bühne. Mit genügend Proviant, gutem Schuhwerk und einer großen Portion Enthusiasmus ausgestattet ging es hinauf auf allerlei Berge, durch romantische Schluchten usw..

 

Die 4b Klasse suchte sich als Wandertagsziel eine hochalpine Region aus: vom Kapell / Hochjoch aus den Seeweg (Schwarzsee, Herzsee) entlang zur Wormser Hütte u. hinauf aufs Kreuzjoch (knapp 2400 Hm).

Weitere Fotos hier...

Wir wünschen allen SchülerInnen und Lehrpersonen ein gutes und erfolgreiches Schuljahr!

3. Klassen besuchen Technorama

Ende des Schuljahres besuchten die 3. Klassen das Technorama. Hier einige eindrucksvolle Bilder...

Die neuen Sporthallen für die BBSC-Bundesmeisterschaften sind eröffnet

Nach knapp einjähriger Bauzeit wurden rechtzeitig mit Schulbeginn die neuen Sporthallen an der Sportmittelschule Rankweil-West feierlich eröffnet. Zusätzliche 4 000 m² Sporthallen – eine Doppelturnhalle mit internationalen Wettkampfmaßen für sämtliche Sportarten sowie zwei Kleinsporthallen – stehen nun den beiden Mittelschulen Rankweils als auch den Rankweiler Vereinen zur Verfügung. Der gesamte Gebäudekomplex wurde zwei Geschoße in das Gelände abgesenkt, wodurch es sich sehr gut an die Umgebung anpasst.

Alleine im Aushub hätten 45 Einfamilienhäuser oder 275 000 Schubkarren Platz gehabt. Um eine vielseitige Nutzung zu gewährleisten, wurde die Standart-Innenhöhe auf 8,50 m vergrößert (Außenhöhe 12 m) und mit einer großzügigen Zuschauertribüne und modernen Nebenräumlichkeiten wie Foyer, Kiosk, Sprecherkabine etc. ausgestattet. Das Bauprojekt kostet 10 Millionen Euro, umgerechnet auf die Bauzeit wurden pro Tag 33 000 € oder monatlich 700 000 € verbaut. Einige weitere imposante Fakten: 3 050 m³ Beton, 30 000 m Kabel, 55 Duschen, 1 965 m² Fliesen, 320 m² Umkleidekabinen, 6,6 Millionen Bohrlöcher, 1 260 m² Isoliermaterial, 220 LED-Leuchten, 1 170 m² Eichenparkett, 2 284 m² Birkensperrholz, 96 % der Aufträge gingen an heimische Unternehmen Mit der direkt angeschlossenen, bestehenden Normturnhalle stehen nun alle 3 Spielhallen für die 33. Basketball-Bundesmeisterschaften zur Verfügung.


Rankweil mit brandneuen Bundesmeisterschaft-Shirts!

Im kommenden Schuljahr finden vom 2. bis 5. Mai 2017 die 33. österreichischen Basketball-Bundesmeisterschaften in den neuen Turnhallen der Sportmittelschule Rankweil-West statt – ein wohl einmaliges Ereignis für die basketballbegeisterte Sportschule!
Während dieser Tage spielen die besten Mädchen- und Knabenmannschaften aus allen Bundesländern um den Titel des Schulbasketball-Bundesmeisters.

Und solch große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus:

Im Vorfeld dieser Heim-Bundesmeisterschaften wurde in Zusammenarbeit mit der Firma „FOR THREE 43 Basketball“, langjähriger und sehr beliebter Ausrüstungspartner des BBSC-Schulcups, ein sensationelles Basketball-Shirt mit tollem Bundesmeisterschaftslogo entworfen. 

Die beiden nächstjährigen Top-Mannschaften Rankweils trainieren bereits eifrig auf den anvisierten Landesmeistertitel und somit auf die Qualifikation für diese Basketball-Bundesmeisterschaft an der eigenen Schule.

Viel Freude und Erfolg mit den neuen T-Shirts!



Tolle Basketball-Erfolge auf Bundesebene

Sowohl die Mädchen als auch die Buben unserer Schule erreichten als Vertreter Vorarlbergs bei den diesjährigen Schulbasketball-Bundesmeisterschaften in Villach den viel beachteten 7. Platz.
Diese beiden Erfolge können nicht hoch genug eingeschätzt werden, da sämtliche andere Teams VereinsspielerInnen, teilweise sogar NationalteamspielerInnen in ihren Reihen hatten.

Erstmals seit Bestehen der Sporthaupt- bzw. mittelschule Rankweil konnten sich auch unsere Buben für die Basketball-Bundesmeisterschaft qualifizieren. In der Vorrunde gab es trotz sensationeller Leistung gegen den späteren Bundessieger, dem BG Gmunden, nichts zu holen. Das anschließende Spiel gegen die SMS Wörgl war ein offener Schlagabtausch, ging aber trotz Halbzeitführung unglücklich verloren. Nach klaren Siegen gegen die Vertreter aus Salzburg und der Steiermark wurde das Turnier mit dem 7. Endrang beendet.

Bei unseren Mädchen verhinderte die wohl schwerstmögliche Auslosung eine bessere Endplatzierung. Die beiden Vorrundenspiele gegen Österreichs Basketball-Hochburgen Wien und Klosterneuburg waren bis zum Ende offen, gingen aber schlussendlich jeweils aufgrund der überragenden Spielstärke einiger gegnerischer Ausnahmespielerinnen denkbar knapp verloren. Die abschließenden Platzierungsspiele wurden souverän gewonnen. Unsere Mädchen erhielten als jüngste Turniermannschaft von vielen anwesenden Schul- und Vereinstrainern großes Lob und Anerkennung, was für die nächsten Bundesmeisterschaften viel zu hoffen lässt.

Die nächsten Basketball-Bundesmeisterschaften finden vom 2. bis 5. Mai 2017 in unseren neuen Turnhallen statt.