64. Landesredewettbewerb – Wir waren dabei!

Einen großen Auftritt hatten am 19.4.2016 Franziska, Lea und Fabian aus der 4a beim Landesredewettbewerb im ORF-Funkhaus in Dornbirn. Mit einer tollen Powerpoint-Präsentation und einem aufrüttelnden Text beeindruckten sie die Jury und das Publikum. Sie machten auf das große Leid bei der Massentierhaltung aufmerksam.

Neben einem tollen Preis und einer Ehrenurkunde haben die drei auch eine tolle Erfahrung gemacht, wie es ist, in der Öffentlichkeit vor so großem Publikum zu sprechen. Für ihren Mut und ihren 1. Platz in der Kategorie „Neues Sprachrohr – 7./8. Schulstufe“ möchten wir ihnen herzlich gratulieren.

Die Mitschülerinnen und Mitschüler, die das Trio begleitet haben, konnte neben tollen Reden an einem Billardworkshop und an einem Sprechtraining mit Carmen Francescini teilnehmen. Für alle war es ein unvergesslicher Vormittag. Bilder von der Veranstaltung sind auf der Homepage des Landes Vorarlberg zu finden:

http://www.vorarlberg.at/vorarlberg/jugend_senioren/jugend/jugend/weitereinformationen/laufendeprojekte/jugendredewettbewerb/landesredewettbewerb2016.htm

Einige Bilder auch in unserer Bildergalerie!

Sozialprojekt - 2 Generationen

Wir, die Klasse 1c, besuchen monatlich das Haus Klosterreben in Rankweil.
Das Wichtigste bei diesem Projekt ist, dass beide Seiten, einerseits die Bewohner des Sozialzentrums und andererseits wir SchülerInnen, zueinander Vertrauen aufbauen und Barrieren überwinden.
Wir sind dem Haus Klosterreben und deren BetreuerInnen sehr dankbar für diese Möglichkeit und freuen uns auf weitere Stunden miteinander.


Tolle Basketball-Erfolge auf Bundesebene

Sowohl die Mädchen als auch die Buben unserer Schule erreichten als Vertreter Vorarlbergs bei den diesjährigen Schulbasketball-Bundesmeisterschaften in Villach den viel beachteten 7. Platz.
Diese beiden Erfolge können nicht hoch genug eingeschätzt werden, da sämtliche andere Teams VereinsspielerInnen, teilweise sogar NationalteamspielerInnen in ihren Reihen hatten.

Erstmals seit Bestehen der Sporthaupt- bzw. mittelschule Rankweil konnten sich auch unsere Buben für die Basketball-Bundesmeisterschaft qualifizieren. In der Vorrunde gab es trotz sensationeller Leistung gegen den späteren Bundessieger, dem BG Gmunden, nichts zu holen. Das anschließende Spiel gegen die SMS Wörgl war ein offener Schlagabtausch, ging aber trotz Halbzeitführung unglücklich verloren. Nach klaren Siegen gegen die Vertreter aus Salzburg und der Steiermark wurde das Turnier mit dem 7. Endrang beendet.

Bei unseren Mädchen verhinderte die wohl schwerstmögliche Auslosung eine bessere Endplatzierung. Die beiden Vorrundenspiele gegen Österreichs Basketball-Hochburgen Wien und Klosterneuburg waren bis zum Ende offen, gingen aber schlussendlich jeweils aufgrund der überragenden Spielstärke einiger gegnerischer Ausnahmespielerinnen denkbar knapp verloren. Die abschließenden Platzierungsspiele wurden souverän gewonnen. Unsere Mädchen erhielten als jüngste Turniermannschaft von vielen anwesenden Schul- und Vereinstrainern großes Lob und Anerkennung, was für die nächsten Bundesmeisterschaften viel zu hoffen lässt.

Die nächsten Basketball-Bundesmeisterschaften finden vom 2. bis 5. Mai 2017 in unseren neuen Turnhallen statt.


Landesmeisterschaften im Orientierungslauf - 27.4. 2016, Dornbirn

Heuer stellte sich die gesamte 2a-Klasse (mit 3 Ausnahmen) der Herausforderung, am Orientierungslandesmeisterschaft teilzunehmen. Bei kalten Temperaturen starteten unsere Schülerinnen - der Lauf war diesmal als Stadtlauf organisiert und nicht als Geländelauf.

Die Mädchen und Buben mussten jeweils 24 Posten finden, nur die Streckenlänge war für die Buben ein wenig länger; 2800m statt 2600m wie bei den Mädchen.

Die Mädchen kamen alle gut ins Ziel, aber es reichte leider diesmal nicht für einen Platz auf dem Podest. Die Mädchen aus Hittisau und Egg waren einfach schneller.

Besser lief es bei den Buben:

Unsere Bubenmannschaft mit Paul Sonderegger, Gabriel Sturm, Vinzenz Rohrer und Manuel Oehri erreichte den hervorragenden 3. Platz von 10 Mannschaften.

Wir gratulieren zu diesen tollen Leistungen!

Weitere Bilder in der Galerie!

Wien ist eine Reise wert!

Unsere SchülerInnen auf großer Fahrt - erster Eindruck: "Wien ist eine Reise wert!"

Fotos hier!

Schiwoche 1.2. - 5.2.2016

Wie jedes Jahr verbrachten unsere 2. und 3. Klassen eine wunderschöne Schiwoche

in Landesschulsportzentrum in Tschagguns. Jeden Tag wurde ein anderes Skigebiet erkundet.

Unsere Alternativgruppe erlebte eine interessante Woche, in der Rodeln, Langlaufen, Schneeschuhwandern und Eislaufen auf dem Programm standen.

Gute Stimmung, abwechslungsreiches  Wetter, viele lustige Momente und sehr nette Gemeinschaft zeichneten diese Woche aus!

Ein großer Dank gilt dem Schulsportzentrum Tschagguns wo wir, wie schon gewohnt,  hervorragende Betreuung und leckeres Essen genossen haben!

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

BILDER in der Bildergalerie (Wintersportwoche 2016 (Teil 1 und 2)

English in Action (Bilder in der Fotogalerie!)

Vom 1. bis zum 5. Februar hatten wir die „English in Action“-Projektwoche. Es waren hauptsächlich Schülerinnen und Schüler der 4a Klasse beteiligt, aber auch einige Schülerinnen und Schüler aus der 4c und 4 b Klasse.

Unsere Lehrer, Catherine und Josh, kamen aus England.

Wir waren in zwei Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe wurde nochmals in zwei Teams aufgeteilt, die in verschiedenen Spielen Punkte sammeln konnten. Jeden Tag haben wir für das Theater geprobt, welches am Freitag vor versammelten Eltern aufgeführt wurde. Ebenfalls am Freitag musste jede Schülerin und jeder Schüler eine Präsentation halten.

Die ganze Woche war großartig, wir hatten sehr viel Spaß und es war auch sehr interessant und hilfreich für unsere Englischkenntnisse.

Clare und Simon, 4 a

Wintersportwoche 2016

Rund 80 Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Klassen starteten am Montag in die diesjährige Wintersportwoche ins Montafon. Die drohenden Wolken verzogen sich rasch - einer supertollen Woche steht damit nichts mehr im Weg.

Hier das erste Foto!

Snowboarderinnen sind Landesmeister

Bei den Landesmeisterschaften der Crosser erreichten die Boarderinnen Clara Längle (Siegerin auch in der Einzelwertung), Caroline Fritsch, Nathalie Pretterhofer, Jennifer Netzer den ersten Platz.

Sie vertreten unser Ländle bei der Bundesmeisterschaft im März in Kärnten.

 

Gute Figur machten auch die Schifahrer: Michael Mattle, Nino Ess, Luca Siegl und Günther Marte erreichten den ausgezeichneten zweiten Platz.

 

BRAVO!

Deckel drauf

Schön langsam kommt "unsere" Halle ins Rohbau-Finale. "Deckel drauf", heißt es diese Woche.

Rund 30 Stahlbetonträger - in Deutschland gefertigt, jeder etwa 24 Tonnen schwer - werden zentimetergenau in die dafür vorgesehenen betonierten Fächer eingeführt - wahre Maßarbeit und eine beachtliche Leistung der Crew. Pro Stunde wird etwa ein solcher Träger mit Hilfe von Spezialkränen aufgesetzt. Man kann nur staunen, welche Logistik hinter einem solchen Bauwerk steckt, denn während auf die große Halle die Dachträger aufgesetzt werden, erfolgen schon Innenausbau-Arbeiten in den kleinen Hallen.